Yunas erster Produkttest – Affinity Advance

Yuna hat Anfang des Jahres die bestätigte Diagnose Hüftdysplasie auf der linken Seite hinten bekommen.
Damit war klar, dass sie nicht wie ursprünglich geplant mehr zum Flächensuchhund (Rettungshund) ausgebildet werden kann.
Seitdem versuchen wir über viele Wege und Möglichkeiten, ihr Besserung zu verschaffen. Beispielsweise bekommt sie von uns regelmäßig Teufelskralle.

Nun haben wir das Angebot von @trnd_dach bekommen, Affinity Advance Articular zu testen.
Eigentlich bin ich kein großer Fan von reinem Trockenfutter. Die kleine Maus kann dann den ganzen Tag trinken und ist fast immer durstig.

Trotzdem haben wir uns an den Test gewagt und die letzten Wochen ausschließlich Affinity Advance Articular gefüttert, aufgeteilt in 2 Mahlzeiten.

Im Sommer hatte Yuna öfters das Problem, dass gerade wenns sehr warm war, das Laufen wieder schwieriger war und die HD deutlich öfter sichtbar.

Momentan kann ich davon wenig sehen. Wir mischend das Futter zusätzlich mit einer Kräuter & Gemüse Mischung in Wasser aufgeweicht, um wenigstens etwas mehr Feuchtigkeit in die Mahlzeit zu bekommen.
Auffällig ist, dass sie sich seitdem besser bewegt und weniger Häufchen am Tag macht. Beim alten Futter hat sie davon mindestens 3, eher 4 am Tag gemacht. Jetzt nicht mehr.

Alles in allem halte ich es für ein gutes Futter. Das einzige was etwas stört ist das es reines Trockenfutter ist, lieber wäre mir zumindestens halbfeuchtes Futter.

Ansonsten sind wir damit sehr zufrieden und haben ja bereits den 15kg Sack bestellt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.